Die natürliche Schiefe

Welche Auswirkung hat die natürliche Schiefe auf die Gesundheit, das Bewegungspotential und die Ausbildung des modernen Reitpferdes?

Leider sind folgende Probleme viel zu oft die Folgen von mangelnder Geraderichtung und damit verbundener starker Vorderlastigkeit und nicht erreichter Losgelassenheit: Kissing Spins, kurz-lang-kurz-Treten in der Hinterhand, Taktfehler in der Vorhand, Muskelschmerzen, Blockaden in den Wirbelkörpern oder im Kreuzdarmbeingelenk, keine oder nur einseitige Biegsamkeit, ausgeprägter Unterhals, Knieprobleme, Hufrollenprobleme durch Überlastung der Vorhand, usw.
Daher ist das Geraderichten eines jeden Reitpferdes für seine physische und psychische Gesunderhaltung dringend erforderlich. (siehe Schiefenkorrektur vom Boden). Mehr Info unter: www.arr.de.

Kommunikation zwischen Pferd und Mensch, Körpersprache

 

Welchen Einfluß hat mein eigener Körper auf den meines Pferdes, vom Boden und vom Sattel aus?

 
Pferde kommunizieren durch ihre Körperhaltung. Um uns verständigen zu können, sollten wir ihre Körpersprache nutzen. Ich möchte mit klaren Gesten und Veränderungen meiner Körperhaltung das Pferd führen. Dies ist vom Boden und vom Sattel gleichermaßen möglich. Dabei verzichte ich bewußt auf widersprüchliche Hilfengebung, die in langwierigen Prozessen vom Pferd erst mühsam erlernt werden müssen. Durch unsachgemäße Körpersignale wird Verwirrung und Unsicherheit beim Pferd verursacht, die dann bei falscher Bestrafung bis zur Ignoranz führen können. Eine engagierte Mitarbeit der Pferde ist dann nicht zu erwarten.

"Pferde ausbilden - nach den Grundsätzen ihrer Natur und nicht dagegen!"

 

 

Ausrüstung des Pferdes

Was muß ich bei der Ausrüstung wie Sattel, Trense und Gebiß beachten, damit Leichtheit in der Reiterei entstehen kann?


Die Ausrüstung des Pferdes ist nicht weniger bedeutend, als die gesamte Ausbildung selbst. Denn ohne passenden Sattel oder geeignetem Gebiß ist das Pferd in vielerlei Hinsicht eingeschränkt, oder sogar so weit gestört, das es starke Widersätzlichkeiten bis hin zur Unrittigkeit zeigt. Stellen wir uns die hoch empfindliche Rücken- und Widerristmuskulatur vor. Was geschiet, wenn die Entspannung dieser so wichtigen Muskelpartien und damit die Verbindung zwischen Reiter und Pferd durch Druck, Einengung und sogar durch Schmerz blockiert wird? Oder wenn die hoch sensible Zunge des Pferdes durch unpassende Gebisse gequetscht wird? Sinnvolle und sensible Kommunikation wäre nicht möglich.

Hufbalance

 

Was bedeutet Hufbalance und welchen Stellenwert hat sie bei der Gesunderhaltung und Beweglichkeit des Pferdes?


Die dynamische Grundlage für die Beweglichkeit der Pferde liegt in den Füßen. Sind die Hufe nicht korrekt gestellt, so ist das gesamte Pferd nicht ausbalanciert und seine Leistungsfähigkeit eingeschränkt. Vergleichbar ist dies beim Menschen mit Fehlstellungen der Füße durch ausgetretene/unbequeme Schuhe.
Um Imbalancen in der Hufstellung auszugleichen, ist das Pferd gezwungen, fast unmerkliche Veränderungen in seinem Bewegungsmuster vorzunehmen. Diese können langfristig großen gesundheitlichen Schaden anrichten. Eine gute Hufstellung und die optimale Hufbalance schaffen die Grundlage für gesunde, tragfähige Hufe und einen uneingeschränkten, freien Bewegungsablauf. Viel zu oft sind folgende Probleme die Ursache mangelnder Hufstellung und Imbalancen:

Chipfrakturen, Hufrollenerkrankung, Strahlbeinlahmheit, Arthritis, verkürzte Tritte, Ballenverlagerung und Ballentritte, sowie Hornspalten und Rückenprobleme.